7 Taktiken, die emotionale Täter anwenden, um Kontrolle in Beziehungen zu behalten

Psychologie

Aktie:

Contents

Emotionale Täter sind Menschen, die versuchen, Kontrolle über andere Menschen in einer Beziehung auszuüben. Sie nutzen verschiedene Taktiken, um ihre Ziele zu erreichen. In diesem Artikel werden wir uns die 7 häufigsten Taktiken ansehen, die emotionale Täter anwenden, um Kontrolle in Beziehungen zu behalten.

Es gibt sieben Taktiken, die emotionale Täter anwenden, um Kontrolle in Beziehungen zu behalten. Dazu gehören die Verwendung von Drohungen, Einschüchterung, Manipulation, Isolation, Abwertung, Ignorieren und Verleugnung. Diese Taktiken können dazu führen, dass ein Partner sich unsicher und hilflos fühlt und nicht in der Lage ist, sich gegen die Kontrolle des anderen zu wehren. Einige Beispiele für diese Taktiken sind ignoriere ihn , um seine Aufmerksamkeit zu erregen, oder heiße kleine Mädchen als Mittel, um ihn zu manipulieren. Es ist wichtig, dass man sich bewusst ist, dass diese Taktiken existieren und dass man sie erkennt, wenn sie in einer Beziehung angewendet werden.

7 Taktiken, die emotionale Täter anwenden, um die Kontrolle in einer Beziehung zu behalten

1. Manipulation

Emotionale Täter versuchen, ihre Opfer durch Manipulation zu kontrollieren. Sie nutzen verschiedene Techniken, um ihre Opfer zu überzeugen, dass sie ihren Wünschen und Anweisungen folgen müssen. Dazu gehören Drohungen, Erpressung, Lügen, Ermutigung zu schlechtem Verhalten und vieles mehr.

Die Frau wandte dem Mann den Rücken zu

2. Einschüchterung

Emotionale Täter versuchen, ihre Opfer durch Einschüchterung zu kontrollieren. Sie nutzen Drohungen, um ihre Opfer einzuschüchtern und sie dazu zu bringen, ihren Wünschen und Anweisungen zu folgen. Sie können auch versuchen, ihre Opfer durch physische Gewalt oder durch die Androhung von Gewalt einzuschüchtern.

Ein Mann und eine Frau streiten

3. Isolation

Emotionale Täter versuchen, ihre Opfer durch Isolation zu kontrollieren. Sie versuchen, ihre Opfer von Freunden und Familie zu isolieren, um sie daran zu hindern, Unterstützung zu erhalten. Sie können auch versuchen, ihre Opfer daran zu hindern, an sozialen Aktivitäten teilzunehmen, um sie von anderen Menschen zu isolieren.

Der Mann schreit die Frau an, sie habe ihm den Rücken gekehrt

4. Finanzielle Kontrolle

Emotionale Täter versuchen, ihre Opfer durch finanzielle Kontrolle zu kontrollieren. Sie versuchen, die finanzielle Unabhängigkeit ihrer Opfer zu untergraben, indem sie ihnen den Zugang zu Geld und anderen finanziellen Ressourcen verweigern. Sie können auch versuchen, ihre Opfer dazu zu bringen, ihr Geld mit ihnen zu teilen, um sie finanziell abhängig zu machen.

eine enttäuschte Frau mit einem langen braunen Speer

5. Emotionale Kontrolle

Emotionale Täter versuchen, ihre Opfer durch emotionale Kontrolle zu kontrollieren. Sie versuchen, ihre Opfer durch psychologische Manipulation zu kontrollieren, indem sie ihnen Angst machen, sie schlecht behandeln oder sie dazu bringen, sich schuldig zu fühlen. Sie können auch versuchen, ihre Opfer durch die Kontrolle ihrer Gefühle zu kontrollieren.

Ein Mann und eine Frau sitzen mit dem Rücken nach hinten auf dem Rücken

6. Kontrolle der Kommunikation

Emotionale Täter versuchen, ihre Opfer durch Kontrolle der Kommunikation zu kontrollieren. Sie versuchen, ihre Opfer daran zu hindern, mit anderen Menschen zu kommunizieren, indem sie ihnen den Zugang zu Telefon, Internet und anderen Kommunikationsmitteln verweigern. Sie können auch versuchen, ihre Opfer dazu zu bringen, nur mit ihnen zu kommunizieren, um sie von anderen Menschen zu isolieren.

Frau weint, Mann sitzt

7. Kontrolle des Verhaltens

Emotionale Täter versuchen, ihre Opfer durch Kontrolle des Verhaltens zu kontrollieren. Sie versuchen, ihre Opfer dazu zu bringen, sich so zu verhalten, wie sie es wollen, indem sie ihnen Drohungen machen oder sie dazu ermutigen, schlechtes Verhalten zu zeigen. Sie können auch versuchen, ihre Opfer dazu zu bringen, sich in bestimmter Weise zu kleiden oder sich in bestimmter Weise zu verhalten.

Der Mann umarmte die Frau

Schützen Sie sich vor emotionalen Tätern

Es ist wichtig, dass Sie sich vor emotionalen Tätern schützen. Wenn Sie in einer Beziehung mit einem emotionalen Täter sind, ist es wichtig, dass Sie sich Hilfe suchen. Es gibt viele Organisationen, die Ihnen helfen können, sich aus solchen Situationen zu befreien. Sie können auch mit Freunden und Familie sprechen, um Unterstützung zu erhalten.

7 Taktiken, die emotionale Täter anwenden, um die Kontrolle in einer Beziehung zu behalten

Fazit

Emotionale Täter versuchen, Kontrolle über andere Menschen in einer Beziehung auszuüben. Sie nutzen verschiedene Taktiken, um ihre Ziele zu erreichen. In diesem Artikel haben wir uns die 7 häufigsten Taktiken angeschaut, die emotionale Täter anwenden, um Kontrolle in Beziehungen zu behalten. Es ist wichtig, dass Sie sich vor emotionalen Tätern schützen und sich Hilfe suchen, wenn Sie in einer solchen Situation sind.

FAQ

  • Was sind emotionale Täter? Emotionale Täter sind Menschen, die versuchen, Kontrolle über andere Menschen in einer Beziehung auszuüben. Sie nutzen verschiedene Taktiken, um ihre Ziele zu erreichen.
  • Wie kann ich mich vor emotionalen Tätern schützen? Es ist wichtig, dass Sie sich vor emotionalen Tätern schützen. Wenn Sie in einer Beziehung mit einem emotionalen Täter sind, ist es wichtig, dass Sie sich Hilfe suchen. Es gibt viele Organisationen, die Ihnen helfen können, sich aus solchen Situationen zu befreien.
  • Welche Taktiken nutzen emotionale Täter? Emotionale Täter nutzen verschiedene Taktiken, um Kontrolle in Beziehungen zu behalten. Dazu gehören Manipulation, Einschüchterung, Isolation, finanzielle Kontrolle, emotionale Kontrolle, Kontrolle der Kommunikation und Kontrolle des Verhaltens.

Weiterführende Ressourcen

Hier sind einige weiterführende Ressourcen, die Ihnen helfen können, mehr über emotionale Täter und wie man sich vor ihnen schützen kann zu erfahren:

Tabelle

Teile Mit Deinen Freunden :

Taktik Beschreibung
Manipulation Versuchen, ihre Opfer durch Drohungen, Erpressung, Lügen, Ermutigung zu schlechtem Verhalten usw. zu überzeugen, dass sie ihren Wünschen und Anweisungen folgen müssen.
Einschüchterung Versuchen, ihre Opfer durch Drohungen, physische Gewalt oder die Androhung von Gewalt einzuschüchtern.
Isolation Versuchen, ihre Opfer von Freunden und Familie zu isolieren, um sie daran zu hindern, Unterstützung zu erhalten.
Finanzielle Kontrolle Versuchen, die finanzielle Unabhängigkeit ihrer Opfer zu untergraben, indem sie ihnen den Zugang zu Geld und anderen finanziellen Ressourcen verweigern.
Emotionale Kontrolle Versuchen, ihre Opfer durch psychologische Manipulation zu kontrollieren, indem sie ihnen Angst machen, sie schlecht behandeln oder sie dazu bringen, sich schuldig zu fühlen.
Kontrolle der Kommunikation Versuchen, ihre Opfer daran zu hindern, mit anderen Menschen zu kommunizieren, indem sie ihnen den Zugang zu Telefon, Internet und anderen Kommunikationsmitteln verweigern.